AEG Lavamat L64859 / Type HP054441 Programme laufen nicht du

Diskutiere AEG Lavamat L64859 / Type HP054441 Programme laufen nicht du im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: Lavamat L64859 / Type HP054441 E-Nummer: Prod Nr. 91490380500 / Ser.No.75000241 kurze Fehlerbeschreibung (2-3...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: Lavamat L64859 / Type HP054441

E-Nummer: Prod Nr. 91490380500 / Ser.No.75000241

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Programme laufen nicht durch

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

ich bin neu hier und todunglücklich, dass meine 8 Jahre alte AEG Lavamat nicht mehr durchläuft. Die Maschine war schon zweimal defekt. Beim ersten Mal hatte sie sich "nur" aufgehängt und der Techniker hat für einen simplen Reset, für den wir leider die Tastenkombination nicht wussten, gut Geld bekommen. Beim zweiten Mal war das Türschloss kaputt und wurde wiederum vom Techniker ausgetauscht. Jetzt möchte ich nicht noch ein drittes Mal viel Geld ausgeben. Daher würde ich einfach gerne wissen, was defekt sein könnte und ob man es selbst reparieren kann. Ansonsten kaufe ich lieber eine neue Waschmaschine, als nochmal viel Geld in die alte zu investieren.
Achja, mein Mann hat zwar noch nie eine Waschmaschine repariert, aber ich habe großes Vertrauen in seine handwerklichen Fähigkeiten! :-)

Hier nun das Problem:
Die Maschine wäscht ganz normal, pumpt ab, beginnt mit dem Spülen und hört dann irgendwann einfach auf. Dabei stoppt sie manchmal, wenn das Wasser abgepumpt ist, manchmal, wenn noch Wasser drin steht. Wenn ich das Programm "Abpumpen" wähle, pumpt sie das Wasser sofort ab. Die Pumpe ist mit den Jahren lauter geworden, aber scheint noch zu funktionieren. Am Anfang konnte ich die Maschine "austricksen", indem ich einfach manuell das Spülprogramm angwählt habe. Mittlerweile geht das aber auch nicht mehr. Das Wasser beim Spülprogramm läuft normal in die Maschine ein und dann bleibt sie stehen. Auch das Schleuderprogramm hat manuell funktioniert und jetzt bringt die Maschine gar kein Programm mehr zu Ende.

Mein Mann hat bereits das Flusensieb gereinigt - da haben wir zwar einigen Dreck gefunden, aber die Maschine läuft trotzdem nicht durch.

Wir freuen uns über jeden, der uns helfen kann! Kann man vielleicht auch den Fehler selbst auslesen? Wie funktioniert das bei diesem Modell?

Vielen Dank schon mal!

Cuxine
 
flumer

flumer

Moderator
Registriert
30.05.2006
Beiträge
9.231
Punkte Reaktionen
1.798
Wissensstand
Elektriker
Hallo,

pumpt die Maschine dabei immer restlos ab ?
Wenn man manuell ein reines Schleuderprogramm ohne Wäsche wählt, läuft das immer durch ?


Gruß flumer
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo,

die Maschine pumpt immer restlos ab. Wenn man das reine Schleuderprogramm wählt, wird erst gepumpt, dann wird die Wäsche zwar geschleudert, aber das Programm bleibt bei einer Minute stehen und geht nicht mehr weiter. Dann hilft nur noch ausschalten, warten bis die Türsperre entriegelt ist und dann die Wäsche herausnehmen.

Viele Grüße

Cuxine
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Nochmal hallo,

mir ist gerade eingefallen, dass auch immer Wasser in der Weichspülkammer bleibt, wenn das Spülen nicht funktioniert.

Nochmals viele Grüße

Cuxine
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.383
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Cuxine

Willkommen im Forum
Wie du das beschreibst, in

Hier nun das Problem / …Die Pumpe ist mit den Jahren lauter geworden
und wird erst gepumpt, dann wird die Wäsche zwar geschleudert

Dann hat die WA nicht abgepumpt.
Bei dem Gerät ist eine Magnetpumpe eingesetzt. Beim händische Drehen bewegt sich das Flügelrad ruckartig in 180° Schritten. Die Pumpen haben ein höheren Lagerverschleiß und setzen sich, wenn sie warm sind, gerne fest bzw. machen vorher Geräusche und brummen nur wenn sie pumpen sollen.
Wenn kurz Ab- und wieder Eingeschaltet wird, kann sie meistens durch das Anzugsmoment aktiviert werden. Da hilft nur eine neue Pumpe.

Deswegen kannst du hier nachragen: Ersatzteilland, die haben günstige Teile, anrufen oder e-Mail (Kontakt). Die Nümmerkes bereithalten.
Die haben auch preisgünstige alternative Teile und verticken auch in der Bucht.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Moin Moin Schiffhexler,

danke für die schnelle Antwort. Ich habe nur noch eine Frage: Ich kann ja dabei zusehen, wie das Wasser aus der Maschine abgepumpt wird (Wasserspiegel in der Maschine vor dem Bullauge sinkt), bevor sie mit dem Schleudern beginnt. Woher weiß ich, dass sie nicht richtig abgepumpt hat? Sie hat noch nie mit dem Schleudern begonnen, wenn noch Wasser in der Maschine war.

Viele Grüße

Cuxine
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.383
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Cuxine schrieb:
Dabei stoppt sie manchmal, wenn das Wasser abgepumpt ist, manchmal, wenn noch Wasser
drin steht. Wenn ich das Programm "Abpumpen" wähle, pumpt sie das Wasser sofort ab

Antwort von mir:
Wenn kurz Ab- und wieder Eingeschaltet wird, kann sie meistens durch
das Anzugsmoment aktiviert werden.
Das müsste doch schon hiermit geklärt sein.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Die ganze Formatierung läuft leider hier wieder aus dem Ruder :alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Moin Schiffhexler,

danke nochmals für dein Antwort! Sorry, ich bin blutige Anfängerin und habe die Zusammenhänge nicht gerafft :(
Ich werde schnell eine Pumpe bestellen und dann darf mein Mann an die Arbeit!

Viele Grüße

Cuxine
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Moin Schiffhexler,

wir haben eine neue Pumpe bestellt und eingebaut. Das Geschäft für die Ersatzteile ist echt super!

Unsere Pumpe läuft jetzt auch wieder schön leise, aber die Waschmaschine bleibt immer noch stehen.

Sie wäscht ganz normal, pumpt nach dem Waschen ab, lässt neues Wasser einlaufen und hört dann beim Spülen einfach auf. "Aufhören" bedeutet in diesem Fall, dass die Zeit zwar weiterläuft, aber mit einer ziemlichen Verzögerung. Ca. alle 5 Minuten versucht die Maschine kurz anzuschleudern und bleibt dann für weitere 5 Minuten stehen. Für diese ca. 10 Minuten in der Realität läuft die Zeitanzeige der Waschmaschine um 2 Minuten weiter.

Mein alter Trick, direkt ins Spülprogramm zu wechseln, funktioniert leider auch nicht mehr. Die Maschine pumpt dann zwar Wasser ab und lässt neues Wasser ein, aber danach herrscht absolute Bewegungslosigkeit.

Wir sind ratlos. Was könnte es denn noch sein, außer der Pumpe?

Viele Grüße

Cuxine
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Motorkohlen auch mal kontrolliert?
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Noch ein Nachtrag: Jetzt macht sie gar nichts mehr. Egal welches Programm ich anwähle: Sie schleudert kurz an und dann ist es vorbei. Nachdem die Waschprogramme am Anfang bis zum Spülen ja immer noch durchliefen, funktioniert auch das also jetzt nicht mehr. :'(

Sie zeigt auch keinen Fehler an. Wie kann ich bei der Maschine den Fehlercode auslesen?

Mit betrübten Grüßen

Cuxine
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.383
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Cuxine

Ein Wurm ist beseitigt. Bei ca. 8 Jahre, können die Bürstenkohlen abgenutzt sein.
Das bekommt ihr auch noch hin. Bei dem Modell ist es schlechter ranzukommen.
WA spannungslos machen, bzw. Stecker raus. Rückwand demontieren, Treibriemen abnehmen, Motor demontieren, Motorstecker raus,

Lass das Wasser kompl. aus dem Sieb ablaufen, lege die WA auf die linke Seitenwand,
wo sich die Einspülung befindet, sonst tropft die das Wasser von der Einspülung in die Elektronik!
Anschließend den Boden demontieren, aber vorsichtig, da befindet sich der Schwimmerschalter.
Den ausrasten, oder Stecker abziehen. Jetzt kommst du an den Motor dran.
Beide Kohlen abschrauben. Die Bürstenkohlen müssen min. 15 - 20 mm aus der Halterung rausstehen,
die Auflagefläche der Kohlen müssen metallisch blank sein und nicht rußig schwarz, der Federdruck
der Kohlen muss gleichmäßig sein, aber nicht labbrig. Den Kollektor nicht mit Schmirgelpapier misshandeln sondern nur mit der grünen Seite eines Topfschwammes.
Anschließend bei der Montage den Motorkabelbaum unbedingt (!) am Motor wieder mit Kabelbinder richtig fixieren, sonst handelst du dir einen Leitungsbruch ein.

Bei der Gelegenheit mach auch folgendes;
Wenn du einen Kompressor hast, dann kannst du dem Motor mit vollem Druck ausblasen,
da kommt eine schöne Wolke raus. Der Kohlenstaub, kann auch einen Masseschluss verursachen.
Evtl. bei einer Tankstelle, Werkstatt. Mache das nur Draußen
Schade, das wäre ein Abwasch gewesen, aber dass kann man nicht mit einkalkulieren :'(

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Moin Schiffhexler,

das hört sich nicht mehr so einfach an, wie nur die Pumpe auszuwechseln. Da ich absoluter Laie bin, habe ich aber noch eine Frage, bevor wir uns an die Arbeit machen. Auch heute lief die Maschine ja 90 Minuten völlig reibungslos, bevor der Fehler auftrat. Spricht das nicht dagegen, dass es die Motorkohlen sind? Hätte es dann nicht auch schon früher bei den reinen Waschprogrammen am Anfang schon zu Problemen kommen müssen?

Mir ist auch noch aufgefallen, dass die Maschine nach "längerer Pause" immer länger durchhielt. D.h. je schneller die Waschgänge aufeinander folgten, desto früher trat der Fehler auf. Wenn sie zwischenzeitlich nicht am Netz war, wie vor unserer ersten Reinigungsaktion und dann nach dem Austausch der Pumpe, hat sie immer am längsten gewaschen.

Außerdem erreicht die Maschine beim Zeitablauf nie mehr die "0". Auch wenn sie sich nicht weiterdreht (mit Ausnahme des kurzen Anschleuderns alle 5 Minuten), läuft die Zeit bis zu einer Minute herunter und dann nicht mehr weiter. Die Maschine beendet das Programm nicht mehr.

Bei den letzten beiden Waschgängen hat das Türschloss zu Beginn auch zweimal (anstatt wie sonst einmal) beim Beginn des Waschgangs "geknackt".

Nun mache ich mir doch Sorgen, ob es vielleicht die Elektronik sein könnte? Was meinst du?

Mit dankbaren Grüßen

Cuxine
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.383
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Cuxine

Wenn die Programme im Dreieck springen, kann es auch durch einen feinen Masseschluss (s.Post12) verursacht werden. Auch der Kohlenverschleiß nach 8 Jahren, sollten einbezogen werden.
Für den Motorausbau braucht ein Techniker ca. 10 Min.
Das Gerät würde ich deswegen nicht aus dem Fenster werfen.
Ohne zu Überprüfung, wird dass eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, also kann man es abhaken.
Wenn du Unsicher bist, vielleicht hast du in deinem Bekanntenkreis einen versierten Handwerker,
den du um Hilfe bitten kannst.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: Man lernt nie aus und kann nicht alles wissen.
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo Schiffhexler,

wir haben den Motor ausgebaut. :-)

Die Bürstenkohlen stehen zwar nur 13 mm aus der Halterung raus, aber die Auflagefläche der Kohlen ist metallisch blank und nicht rußig schwarz, der Federdruck der Kohlen ist gleichmäßig, aber nicht labbrig.
Müssen wir sie in diesem Zustand wechseln, weil sie nicht ganz so lang sind, wie sie sein sollten? Der Motor läuft ja und wir konnten auch so keine übermäßige Staubansammlung feststellen.

Da wir die Maschine eh schon auseinander gebaut hatten, haben wir auch gleich noch einmal den Ablaufschlauch von der Pumpe bis zum Abfluss überprüft und gereinigt. Aber außer einer Menge "Schmodder" war der Schlauch komplett durchlässig.

Wir haben die Wama erstmal nicht wieder zusammen gebaut und erwarten weitere Instruktionen. Hoffentlich hast du noch Ideen!

Viele Grüße

Cuxine :(
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.383
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Den Motor besser ausblasen, der Kohlenstaub ist leitend, setzt sich in die Wicklung rein.
Das kannst du nicht erkennen, aber wenn du die Druckluftpistole drauf hältst, erzeugst du eine Wolke.
Sonst würde ich dass dir nicht schreiben.
Wenn ich einen Motor habe mit Kohlen von 18mm, dann lernen die auch das Fliegen.
Erneuere die Kohlen, die sind reif, weil sie auf den Kollektor keinen Druck mehr ausführen.

Überprüfe auch den Schlauch vom Bottich zur Pumpe, da drin befindet sich eine Ökokugel,
die drin bleiben muss.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Moin Schiffhexler,

also: Wir haben den Motor ausgebaut und mit einem Kompressor gereinigt. Die Kohlen haben wir nicht ersetzt, weil ein Elektriker aus dem Bekanntenkreis gesagt hat, der Motor sähe super aus, die Kohlen hätten noch genug Spannung und würden gut aufliegen. (Wie wollten nicht noch mehr investieren, ohne genau zu wissen, was die Maschine nun wirklich hat.)

Weil die Maschine ja nun eh schon auf war, haben wir den Schlauch vom Bottich zur Pumpe durchgesehen: alles in Ordnung. Auch die Platine haben wir gründlich von Staub gereinigt.

Dann der nächste Waschversuch: Alles super, die Maschine wäscht nach Plan, der erste Spülgang läuft auch nach Plan. Nach dem 2. Mal Wasser ziehen zum Spülen allerdings dreht die Maschine kurz um dann wieder in den alten Fehler zurückzufallen. Der Fehler tritt also immer zum selben Zeitpunkt im Programm auf. Das ist jedoch losgelöst von der Uhr mit der Zeitangabe und richtet sich nur nach der "Tätigkeit" der Waschmaschine. Immer nach dem zweiten Mal Wasser ziehen beim Spülen hört sie auf. Der Elektriker meinte, das hört sich nach einem Elektronikfehler an, was meinst du?

Mit verzweifelten Grüßen (und Bergen schmutziger Wäsche) :(

Cuxine
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Wenn ein
ein Elektriker aus dem Bekanntenkreis
alles besser weiss, warum fragst Du dann hier weiter?

Hat doch keinen Sinn, wenn Du @Schiffhexler seine in über 30 Jahren erworbene Berufserfahrung ncht für voll nimmst...


Sicherlich kann der Elektriker Dir auch suuupergünstig ne tolle neue Maschine besorgen...
 
C

Cuxine

Benutzer
Registriert
29.11.2016
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Blutiger Anfänger
Hallo Wombi-ladyplus,

der Elektriker verkauft keine Waschmaschinen, er kennt sich aber mit Motoren aus und hat von uns kein Geld für seine Meinung bekommen. Er ist einfach nur nett und möchte uns helfen. Schiffhexler hatte ja gesagt, wenn wir unsicher sind, sollen wir jemanden mit Bastelerfahrung vor Ort fragen. Der Elektirker hat von sich aus gesagt, dass er der Meinung ist, dass der Motor läuft und es nicht an der Kohle liegt. Wir halten es für wahrscheinlich, dass er Recht hat, weil die Maschine ja grundsätzlich alles kann (waschen, schleudern, einmal spülen).

Natürlich nehmen wir Schiffhexler für voll - wir sind ihm sogar sehr dankbar. Schließlich hat er uns Mut gemacht, die Wama zu öffnen und wir sind handwerklich über uns hinausgewachsen. Gerne würden wir immer noch herausfinden, was die Wama hat.

Viele Grüße

Cuxine
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.383
Punkte Reaktionen
3.320
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Cuxine

Jetzt gehen wir ins Eingemachte. Die WA hat verschiedene Bedienerblenden, jetzt habe ich sie gefunden.

Dann lesen wir den Fehler aus;
Schalte ein Programm ein, lass die WA laufen, dann drücke die Start/Pause und die daneben
liegende Taste (Zeit-Sparen) → aber festhalten. Nach ca. 3 Sek. fängt die Start/Pause LED an zu blinken.

Die LED haben eine Blinkfolge, Teile mit, welche LED blinken und den Blinkrhythmus.
Anschließend wird das Programmfortgesetzt (abschalten), bzw. Tasten zum Überprüfen noch mal drücken.

Z.B. Gelb = x....mal --- Rot = x....mal
Evtl. wird auch im Display ein Fehlercode angezeigt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: In der Ruhe liegt die Kraft und in der Ausdauer die Geschicklichkeit


@ Wombi,
der Vorschlag war doch von mir, immer ruhig Blut
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Lavamat L64859 / Type HP054441 Programme laufen nicht du

Ähnliche Themen

AEG HP054441 Maschine dreht/schleudert nicht

AEG Electrolux Lavamat L98699FL2 Waschvorgang wird nach 2-3min unterbrochen mit der Meldung "Wasserzulauf öffnen"

AEG Lavamat Fehlercode EF0 / EF3

AEG Lavamat L6FB62482 Fehler "E5E", Maschine startet Programme nicht

AEG Electrolux Lavamat 16820 Jedes Programm bricht nach 2-3 Sekunden ab

Oben