AEG lavamat champions line T Start/Pause-LED blinkt nur

Diskutiere AEG lavamat champions line T Start/Pause-LED blinkt nur im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: lavamat champions line T E-Nummer: 913760791 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Start/Pause-LED blinkt nur...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: lavamat champions line T

E-Nummer: 913760791

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Start/Pause-LED blinkt nur

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

habe folgendes Problem mit oben genannter Waschmaschine:
Typ.95P22599

Egal welches Waschprogramm wir benutzen bleibt die Maschine nach wenige Sekunden(1-3) von Start stehen und blinkt Start/Pause-LED, anderen LED von Programm bleiben an, Deckel LED blinkt nur ein mal rot und bleibet aus

Folgendes habe ich probiert:
- Die Deckel ist verriegelt oder lasst sich entsperrt einwandfrei.
- Wasserzuleitung geprüft und gereinigt: OK
- Pumpensieb geprüft und gereinigt: sauber
- Abwasserschlauch geprüft: OK
- aufgeschraubt und alle Steckverbindungen geprüft: OK
- Ich habe das Aktivieren des Diagnosesystems gerade ausprobiert,
Fehlercode: 3 LED blinken:
Spülen
Spülen+
überdosiert
- Motor dreht sich nicht

Was haben diese Fehler zu bedeuten?

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe, konnte schon ein paar gute Tipps im Forum finden.

Gruß Philipp
 

Anhänge

  • 20170716_112854.jpg
    20170716_112854.jpg
    702,3 KB · Aufrufe: 997
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Philipp

Willkommen im Forum
Bei der PCN / F 913760791xx, fehlen 2 Ziffern. Sei vorsichtig mit den Tasten,
sonst verstellst du die Konfiguration.

Messe die Heizung auf einen Masseschluss durch, der könnte aber in 2 stelligen MΩ Bereich liegen.
Du bist ja vom Fach, zum Testen kannst du auch an die HZ Leitung einen Verbraucher anschießen.
De Treibriemen kannst du vorher abnehmen, den brauchst du dabei nicht.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Moin Schiffhexler,

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Habe (im abgezogenem Zustand) 27.1Ω gemessen.

Mit dem PCN bin ich nicht sicher, wie viel Ziffern das sein soll, habe 2 Foto hier.

Ich habe auch das Motor aus die Maschine ausgeholt und Bürstenkohlen kontrolliert: beide sind mehr als 15 mm aus der Halterung Rausstehen, Federdruck sind beide Ok. Kollektor sieht auch gut aus.

Gg
Philipp
 

Anhänge

  • Screenshot_20170716-121609_1.jpg
    Screenshot_20170716-121609_1.jpg
    407,1 KB · Aufrufe: 868
  • 20170716_032658.jpg
    20170716_032658.jpg
    903,3 KB · Aufrufe: 904
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Dann ist da die erste Ausführung – 91376079100.
Nach deinem Wissensstand, habe ich angenommen, dass es klar ist, mit dem Masseschluss.
Damit meinte ich, anders ausgedrückt, einen kleinen Erdschluss in zweistelligen MΩ Bericht.
Wenn ein Masseschluss bei 80 MΩ liegt, springt die WA schon im Dreieck, die Elektroniken sind Mimosenhaft.

Das macht man mit einem Isolationsmessgerät, das hat 500, oder 1000 V.
Vorher die Stippen abziehen, sonst qualmt die Elektronik. Wir benutzen auch einen Gerätetester dafür.
Die Bürstenkohlen, zum Testen, müssten reichen, aber ich empfehle dir, die anschließen zu erneuern,
sonst feuern diese und verbrennen den Kollektor.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Meine Messgerät war zu klein, kann nur bis 2MΩ messen.
hab gerade was größeres zu Hand, beide Stecken zum Erde sind zwisch 45 - 50 MΩ.
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Damit kann die EL schon den Kopf schütteln.
Du bekommst noch eine PN

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Philipp

Normalerweise ist das der Fehler E31, von analogen Druckwächter (aDW),
aber zu >90% bezieht sich das auf einen Masseschluss.
Bei meinem PN Tipp, hast du die Leitungen aber abgezogen, sonst klappt das nicht. Ja / Nein
Wenn du das empfindliche M-Gerät hast, überprüfe auch den Motor. Das ist bei dem Fehler seltener,
aber wir wollen dabei sicher sein.
In den aDW, darf man nicht reinblasen, das Ding steuert über Frequenzen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Vielen Dank noch mal.
Ja, bei dem PN Tipp hatte ich alle 3 Leitungen abgezogen.
Ich prüfe mal auch den Motor, Druckdom/Luftfalle, wenn ich wieder zuhause bin.
Wie kann man einen Analogdrucksensor prüfen?
Grüße Philipp
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Den kannst du nicht prüfen, auch der WKD nicht. Zum Testen, wird eben ein neuer reingehangen.
Höchstens die Anschlussleitung, ob da ein Anschlusspinng eine,
oder schlechte Verbindung hat - ohmsch durchmessen.
Höchstens den aDW mit einem Schraubendrehergriff etwas anklickern, da könnte auch der Kern hängen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hab gestern nur mit den Druckdom/Luftfalle geschafft. Ich komme sehr schwer dran auf den Anschlussleitung aus Analogdrucksensor.
Ansonsten scheint die Isolation von dem Motor Ok zu sein.

Ich probiere heute Abend noch mal mit den PN Tipp aus , da habe ich gersten Abend zwei Leitungen auf einer Seite von Heizstab gesehen.
 

Anhänge

  • pt2017_07_18_03_58_28.jpg
    pt2017_07_18_03_58_28.jpg
    681,6 KB · Aufrufe: 555
  • pt2017_07_18_03_34_54.jpg
    pt2017_07_18_03_34_54.jpg
    856,5 KB · Aufrufe: 556
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Philipp

Der helle große DW, ist nur für die Heizung, der hat mech. Schaltkontakte.
Der aDW hat die halbe Größe und nur dünne Steuerleitungen und sitzt auf der Antriebsseite.
Selbst gehe ich immer noch von einem sehr kleinen Masseschluss aus.
Die Fehlermeldungen liegen m.u. sehr daneben, sind nur Anhaltspunkte.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Ich komme die Anschlußleitungen immer noch schwer dran, irgendwie muss man die Decke öffnen.
Ich habe heute genauer beobachtet, und dieses gehört.

Ist der schwarze Sensor der aDW? Es hört sich alles auf, sobald er zum zweiten mal klickt.
Am sonsten habe ich seit 3 Monaten komische Geführ mit den elektronische Leitungen in der Wohnung, Alle meine LED Lampen blinken wenn die Schalter aus sind. Ich habe mit M-Geräte auch 112V an den Heizstab-Erde gemessen, sogar bevor ich Start drücke. Könnte das problematisch sein? Die WA hatte ich vor 3 Monaten aus der alte Wohnung gebracht.
 

Anhänge

  • pt2017_07_18_22_55_36.jpg
    pt2017_07_18_22_55_36.jpg
    461,8 KB · Aufrufe: 519
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hab heute geschafft, die Decke aufzumachen. Und die Leiterplatte sieht so aus, deutliche Brandspuren auf R61 und R98. Muss ich den Fall komplett Platte tauschen? Oder kann mann noch was machen?
 

Anhänge

  • pt2017_07_22_16_34_44.jpg
    pt2017_07_22_16_34_44.jpg
    1.016,7 KB · Aufrufe: 491
  • pt2017_07_22_16_35_00.jpg
    pt2017_07_22_16_35_00.jpg
    906,9 KB · Aufrufe: 474
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.352
Punkte Reaktionen
3.315
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin AlArmHD

Das Schwarze ist Kohlenstaub und Abrieb vom Treibriemen. Geh da mal mit einen Pinsel und Zahnbürste drüber. Das ist meistens dunkel. Wenn du IPA (Isopropylalkohol) hast, dann gehe damit drüber.
Hast du dem Motor durchgemessen? Sollte der einen Feinschluss haben, dann kannst du den Motor
mit einem Kompressor mit vollem Druck ausblasen, da kommt eine schöne Wolke raus. Der Kohlenstaub,
kann auch einen Masseschluss verursachen. Evtl. bei einer Tankstelle, Werkstatt. Mache das nur Draußen.
Die Beschriftung, auf der Platine, kann ich nicht erkennen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Bei Deinen Fotos ist der Nachteil solche "Serien" zu machen, die sind dann einzeln nicht mehr aussagekräftig und gross genug...

Aber Deine Brandspuren halte ich auch für statisch angezogenen Kohlenstaub, den man abpinseln kann.
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Ihr habt Recht, das war kein Verbrand. Ich habe mit pressluft das Motor gereinigt, aber immer noch die gleiche Problem. Soll ich das Fehlercode ein mal löschen? Und wie?
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Löte mal ALLE Kontakte von ALLEN Relais nach. Das ist bei dieser Elektronik nach der Zeit immer ein Problem, welches sporadische Fehler verursacht.

Genaueres könnte ich dir sagen, wenn wir hochauflösendere Bilder haben.
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Danke für das Tipp. Ich habe noch 2 Bildern bevor der Reinigung. Ich mache heute Abend noch neue Bilder.
 

Anhänge

  • 20170722_160309_mh1501836092231.jpg
    20170722_160309_mh1501836092231.jpg
    744,7 KB · Aufrufe: 342
  • 20170722_160338_mh1501836130434.jpg
    20170722_160338_mh1501836130434.jpg
    801,4 KB · Aufrufe: 371
Zuletzt bearbeitet:
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Ob vor oder nach der Reinigung spielt für mich keine Rolle. Allerdings sollte das Foto hoch auflösend sein und auch nicht verwackelt ;-)
 
A

AlArmHD

Benutzer
Registriert
16.07.2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Informationselektroniker
Hab gerade die Bilder klein auf 1 MB gemacht.
 

Anhänge

  • 20170805_134600.jpg
    20170805_134600.jpg
    1.021,7 KB · Aufrufe: 399
  • 20170805_140632.jpg
    20170805_140632.jpg
    972,8 KB · Aufrufe: 419
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG lavamat champions line T Start/Pause-LED blinkt nur

Ähnliche Themen

AEG Electrolux Lavamat L45000 Waschmaschine geht in Pause Modus - blinkende LED

AEG T520W Steckdose Strom vorhanden, Programmwähler eingestellt, die LED der Taste Start Pause blinkt nicht

AEG Öko Lavamat Champions Line SL Programm bleibt bei 67 Minuten stehen

AEG Öko Lavamat 76730 Update Pumpe läuft an, Pumpt aber kein Wasser

AEG T540 Heizung schaltet kurze Zeit nach dem Start ab

Oben