AEG LAVAMAT 7403 Steuergerät defekt?

Diskutiere AEG LAVAMAT 7403 Steuergerät defekt? im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Typenbezeichnung: LAVAMAT 7403 E-Nummer: PNC 914 002 483 00 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Steuergerät defekt? Meine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: AEG

Typenbezeichnung: LAVAMAT 7403

E-Nummer: PNC 914 002 483 00

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Steuergerät defekt?

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,
ich habe das Forum nun schon geraume Zeit durchstöbert .... da ich aber zu meiner Störung nicht DIE Antwort gefunden habe, die ich benötige, habe ich mich zu diesem Post entschlossen. Wenn's schon etwas dazu gibt, würde mir der Link ausreichen :-)

Nun zum Problem:
Meine WM blieb mitten im Programm stehen - davor schon waren die Waschergebnisse eher schlecht und Wäschestücke waren mit so gummiartigen kleinen beigen Knubbeln versetzt (ich vermute mal, es gab in der letzten Zeit nur Kaltwasserwäschen)
Ein Fehlercode wurde nicht angezeigt.

Nach dem Öffnen der WM erledigte ich folgende Punkte:
Flusensieb war verstopft -> alles mal ausgebaut und gereinigt
Laugenpumpe war stark verdreckt -> ausgebaut, gecheckt, gereinigt
Motorkohlen waren runter (+ 1 Kupferkabel gerissen) -> neue Kohlen montiert
1 Stoßdämpfer war ausgehängt -> mit neuem Splint wieder eingebaut
Waschmittelkasten + Schacht kpl. gereinigt
Heizstab ausgebaut, gereinigt, durchgemessen -> 27 Ohm
NTC dito -> ~8 kOhm bei Raumtemperatur (verkleinert seinen Widerstand beim Erwärmen)
Steuergerät bzw. die 2 Plastikhalbschalen geöffnet: die Platine war bei einigen Bauteilen stark verrußt, ebenso auf der Rückseite -> alles mal gereinigt und soweit möglich auf Durchgang durchgemessen.
Konfigurationscode überprüft: 8A2C86AB8551E0BF -> müsste stimmen

Alles wieder zusammengebaut - jetzt läuft sie zwar durch, aber das Wasser wird nie warm (weder bei 95°C noch bei 60°C), außerdem drückt sie beim Durchlaufen eines Programms mehrfach Wasser durch den Waschmittelkasten raus (tat sie vorher nicht).

So langsam gehen mir die Ideen aus.
Liegt es am Steuergerät?

Danke für Eure Hilfe!!!

Hier noch mal alle Daten:
Angaben auf WM Typenschild:
Typ: 47 B HN BA 01 A
PNC 914 002 483 00
S-No 23640011
IPX4

Steuergerät Typenschild:
Procond Elettronica
Type P. 451510063 F: 80120
Type E. 124303928
SW Ver. W2C01450 30/02
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Willkommen im Forum
Raumtemperatur ist ein dehnbarer Begriff, sitzt du im Kühlschrank bei 8 kOhm?
Hier die Werte: NTC Widerstand → 20°- 6050Ω / 60° - 1250Ω / 80°- 640Ω
Messe mal die NTC und Heizungsleitung unter Bewegung zur Elektronik durch.
Fangopackung schrieb:
außerdem drückt sie beim Durchlaufen eines Programms
mehrfach Wasser durch den Waschmittelkasten raus (tat sie vorher nicht).
Beschreibe etwas genauer, Wann das Wasser rauskommt.
Wenn die WA wäscht, geht sie kurzzeitig in Schleudergeschwindigkeit über?

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
danke für Deine schnelle Antwort.
Ein erneutes Durchmessen des NTC ergab jetzt gar keinen Durchgang mehr - werde einen neuen bestellen.

Beschreibe etwas genauer, Wann das Wasser rauskommt.
Wenn die WA wäscht, geht sie kurzzeitig in Schleudergeschwindigkeit über?

Schleudern tut er, wenn er es soll - kurzzeitig, außerplanmäßig hab ich da nichts feststellen können.
Außer beim erstmaligen Einlaufen des Wassers in die Trommel, drückt es jedes mal Wasser aus der Waschmittelschublade raus, wenn während des weiteren Waschprozesses wieder Wasser einläuft/dazuläuft - hab jetzt noch mal die Waschmittelschublade + Dichtungen ausgebaut und alles gründlich gereinigt.

Diese Geschichte wäre doch unabhängig vom NTC?

Viele Grüße
Fangopackung
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Mit dem NTC ist klar
Mit dem Wasserausfluss, kann es an der Bottichentlüftung liegen.
Mach das Gerät spannungslos, demontiere den Deckel. Oben, in der Mitte auf dem Laugenbehälter ist ein Entlüftungsschlauch zur Einspülung. Nehme diesen ab und reinige ihn, auch den Schlauchanschluss von der Einspülkammer säubern, wo der Schlauch drauf geht.
Wenn man Wasser in ein Gefäß füllt dann muss die Luft entweichen, wenn die Luft nicht raus kommt,
läuft das Wasser überall hin, aber nicht in den Laugenbehälter.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
bin jetzt einen halben Schritt weiter:
habe den Einlaufkasten + Schublade ausgebaut, alles kpl. gereinigt (Zitronensäure + Bref abwechselnd) -> Undichtigkeit ist beseitigt, Danke für den Tipp :-)

Neuen NTC eingebaut (vorher durchgemessen: bei ~20°C 6100Ω, bei 37°C 2950Ω).
Habe den alten NTC parallel auch noch mal durchgemessen - jetzt zeigt er dieselben Werte an wie der Neue - merkwürdig.
Widerstand des Heizstabes gemessen: immer 27Ω, auch wenn ich an den Kabeln ausgehend vom Steuergerät rumrüttele.
Ach ja, 95°C Wasch-Programm ist durchgelaufen, allerdings war das Abwasser wieder kalt :-(

Habe ich was falsch gemacht, ausgelassen?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße
Fangopackung
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Die Ohmwerte stimmen, bei 37 C hast du kein Fieber. :donwan:

Wenn die Hauptwäsche abpumpt, dann ist es kalt?
Nach dem fünfmal Spülen, ist das Wasser kalt, dabei wird nicht geheizt.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
danke für die schnelle Antwort!

Wenn die Hauptwäsche abpumpt, dann ist es kalt?
Nach dem fünfmal Spülen, ist das Wasser kalt, dabei wird nicht geheizt.

Das "Bullauge" und das Wasser der Hauptwäsche sind immer kalt, dementsprechend ist auch das Waschergebnis :-(

Was könnte ich denn noch ausprobieren/durchmessen?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße
Fangopackung
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Hast du die Lötstellen vom Heizungsrelais, neben dm AL-Kühlkörper. auf de Elektronik (EL) überprüft?
Es kann auch an der großen Niveaudose liegen, wenn du da rein bläst müssen
die Kontakte 11 - 14 und 21 -24 geschlossen sein. Darüber wird die Heizung geschaltet.
Warnung; Nicht in die kleine Niveaudose blasen, dann ist sie Platt!
Der Konfigurationscode ist bei AEG leider nicht, für dein Gerät gelistet.
Manchmal ist auf der EL ein Aufkleber mit der Konfig angebracht. Schau da mal nach.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
Hast du die Lötstellen vom Heizungsrelais, neben dm AL-Kühlkörper. auf de Elektronik (EL) überprüft?
das ist dieser orange Kasten (das SCHALTERPLATTENRELAIS)? oder?
Wenn ja, das sieht alles ok aus - keine gebrochenen Lötstellen etc.
Es kann auch an der großen Niveaudose liegen, wenn du da rein bläst müssen
die Kontakte 11 - 14 und 21 -24 geschlossen sein.
ja, alles ok: Kontakt beim Reinblasen, ansonsten kein Kontakt
Der Konfigurationscode ist bei AEG leider nicht, für dein Gerät gelistet.
Manchmal ist auf der EL ein Aufkleber mit der Konfig angebracht. Schau da mal nach.
Auf dem Steuergerät ist leider kein Aufkleber, hatte aber den Konfigurationscode schon mal ausgelesen (Taste Vorwäsche + Taste kurz usw.): 8A2C86AB8551E0BF
Sollte dann der Richtige sein?
Kann ich sonst irgendwas mit dem Code anfangen? So langsam gehen mir die Ideen aus, wie die Waschmaschine wieder waschen kann...

Danke schon mal für Deine Hilfe
Fangopackung
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Wenn du den Stecker an der Niveausdose abziehst, dann kannst du am Stecker, zwischen Kontakt 14 und 24 den Ohmwert der Heizung messen, die Anschlüsse vorher mit einem Filzstift am Stecker kennzeichnen.
Es ist auch Möglich, dass das Relais nicht angesteuert wird, oder nicht schaltet. Deine elektrotechnischen Kenntnisse sind mir leider Unbekannt.
Die Heizung wird bei manchen Geräten erst nach 10 Min. angesteuert.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
danke für die schnelle Antwort!
Wenn du den Stecker an der Niveausdose abziehst, dann kannst du am Stecker, zwischen Kontakt 14 und 24 den Ohmwert der Heizung messen
-> 27 Ohm auch bei "Rumrappeln"
Es ist auch Möglich, dass das Relais nicht angesteuert wird, oder nicht schaltet. Deine elektrotechnischen Kenntnisse sind mir leider Unbekannt.
Also läuft es auf ein neues Steuergerät hinaus - wenn ich dich richtig verstehe?
bzgl. Kenntnisse: Steckelemente aus und einlöten - eher nicht (habe auch keinen Schaltplan von der Platine)
Danke und Viele Grüße
Fangopackung
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hast du die Leitung vom NTC auch unter Bewegung von der EL durchgemessen?
Poste mal ein klares Bild von der Bedienerblende.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
danke für Deine Geduld!
Hast du die Leitung vom NTC auch unter Bewegung von der EL durchgemessen?
Poste mal ein klares Bild von der Bedienerblende.

ja, Ergebnis das Gleiche, wie beim direkten Messen des NTCs.
Anbei ein Bild der Blende

Danke und Viele Grüße
Fangopackung
 

Anhänge

  • wm front.JPG
    wm front.JPG
    951 KB · Aufrufe: 1.534
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Du bekommst eine PN

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
Danke für Deine tolle Hilfe!!!!!!
habe den Fehlercode E38 ausgelesen – müsste für „Druckanschlussglocke verstopft“ stehen ?!

Die Schläuche von den beiden Niveaudosen abgehend sind frei - „Druckanschlussglocke“ sagt mir jetzt nicht so viel, wenn es die Glocke ist (siehe Bild), die an dem Faltenbalg/Wasserablauf dran hängt – das hatte ich alles ausgebaut, gereinigt, gecheckt – sollte i.O. sein...
Wie wäre jetzt das weitere Vorgehen?
Lösche ich den gespeicherten Alarm und schaue, ob die WM wieder heizt?
Danke und Viele Grüße
Fangopackung
 

Anhänge

  • Glocke.JPG
    Glocke.JPG
    730,4 KB · Aufrufe: 1.230
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Hast die die Service - Unterlagen?
Es gibt auch undefinierbare Meldungen bzw. Fehler, die total abweichen, wenn ein Masseschluss im zweistelligen MΩ Bereich vorhanden ist. Wenn Zweifel am Fehlerbild vorhanden sind, kommt zuerst
der Gerätetester (Metratester) dran, ein Multimeter reich dafür meistens nicht aus.
Beim Überprüfen der Heizung oder Motor mit einem Isolationsmessgerät die Anschlüsse an den zu messenden Teile abziehen, Elektroniken vertragen die Messspannung schlecht (500 - 1.000 V)
Andernfalls, nimm dein Messgerät höchste MΩ Einstellung und messe die HZ gegen Masse, aber Strippen ab. Anschließend Fehler löschen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler,
Masseschluss hab ich nicht gefunden.
Anschließend Fehler löschen.
Klappt bei mir irgendwie nicht. Prozedere wäre ja:

Das gehört nicht hier rein, damit wir nur rumgespielt



Danke und Viele Grüße
Fangopackung
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

Fangopackung

Benutzer
Registriert
06.02.2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Schiffhexler und alle anderen Mitleser,
habe die Sache jetzt zu einem Ende gebracht!
Nachdem ich bei einem WaMa-Rep.dienst war und der eigentlich gar keine Lust hatte mit einem Metratester irgendwelche Messungen durchzuführen (stattdessen pries er mir seine tollen Angebote an) und ein erneutes Ausprobieren der WaMa wieder Wasserausbrüche zeigte, habe ich sie jetzt für tot erklärt.
Habe mir ein ähnliches gebrauchtes Modell (AEG Öko Lavamat Euroline S Update) gekauft (funktioniert wunderbar) und die alte stelle ich mir als Ersatzteilträger zur Seite.

Vielen Dank noch mal für Deine Hilfe
Fangopackung
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.710
Punkte Reaktionen
3.404
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fangopackung

Bei ca. 11 Jahre und es kommt auch auf die Betriebsstunden an, kann damit gerechtet werde,
dass sie in den ewigen Jagdgründen verschwindet.

Danke für die, wenn auch negative Rückmeldung, wollen wir hoffen,
dass dein neues Gerät ohne Ärger bis 2030 läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

:-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG LAVAMAT 7403 Steuergerät defekt?

Ähnliche Themen

AEG Lavamat W 1030 AEG Lavamat W 1030 pumpt nicht ab

AEG Öko Lavamat 76730-W Update Die Maschine läuft nicht an - Fehler E34

AEG Maschmaschine Lavamat L 64600 Typ 92 B BP BA 01 J Sporadischer Fehler E10

AEG Öko Lavamat 74640 Update Programmwahlschalter defekt / fehlerhaftes Verhalten

AEG Öko lavamat euroline s Update Zeit zählt in Sekunden runter und Steuerung funktioniert nicht einwandfrei

Oben