AEG Electrolux LAV84810 Bleibt im Waschprozess stehen

Diskutiere AEG Electrolux LAV84810 Bleibt im Waschprozess stehen im Forum Reparatur Waschmaschine im Bereich Reparaturtipps weiße Ware - Hersteller: AEG Electrolux Typenbezeichnung: LAV84810 E-Nummer: PNC 914 003 289 00 kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Bleibt im Waschprozess...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hersteller: AEG Electrolux

Typenbezeichnung: LAV84810

E-Nummer: PNC 914 003 289 00

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Bleibt im Waschprozess stehen

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Im Waschablauf Bunt- und oder Feinwäsche (nicht Kochwäsche!) bleibt das Programm nach dem Waschvorgang - abpumpen der Waschlauge - vor dem Spülvorgang stehen. Fehler E52. Pausentaste blinkt. Drücken der Pausentaste ist ohne Wirkung.

Dieses Problem hatte ich bereits vor einigen Monaten. Damals riet Schiffhexler mir zum Tausch der Laugenpumpe, da der Anker hängen könnte. Ich habe eine neue Pumpe eingebaut und der Fehler war weg. Jetzt ist er nach ca. 8 Monaten wieder da. Zuerst sporadisch, jetzt dauerhaft.
Nachdenklich macht mich immer noch der Umstand, daß im Programm "95Grad" der Fehler nicht auftritt.
Kann es sein, daß die neue Pumpe nach der kurzen Zeit den gleichen Fehler erzeugt?

Die alte Pumpe lief nach dem Ausbau auf der Werkbank problemlos.
Übrigens, wie löscht man den Fehlerspeicher?
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Fehlercode: E52
Gültig für: Waschmaschinen von: AEG / Electrolux / Quelle-Privileg

Bedeutung des Fehlers:
Kein Signal vom Tachogenerator des Motor. Der Tachogenerator liefert der Elektronik eine Rückmeldung über die tatsächliche Drehzahl des Motors. Fehlt das Signal, kann man davon ausgehen, dass der Motor sich nicht dreht. Motorkohlen abgenutzt? Tachogenerator defekt?
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fiete11

Der Mann ohne Rückmeldung.
Da werden die Bürstenkohlen sic in die Ecke geschmissen haben. Quäle nicht den Motor weiter,
sonst misshandelst du durch das Bürstenfeuer den Kollektor.
Beiden Kohlen abschrauben, die Bürstenkohlen müssen min. 15 mm aus der abgeschraubten Halterung rausstehen, die Auflageflächen der Kohlen müssen metallisch blank sein, aber nicht rußig schwarz,
bzw. auch nicht rauh aussehen, der Federdruck der Kohlen muss gleichmäßig sein, aber nicht labbrig.
Den Kollektor nicht mit Schmirgelpapier misshandeln, nur mit der rauen Seite eines Küchenschwammes. Anschließend bei der Montage den Motorkabelbaum unbedingt (!) am Motor wieder mit Kabelbinder richtig fixieren, sonst handelst du dir einen Leitungsbruch ein.

Wenn du einen Kompressor hast, dann kannst du dem Motor mit vollem Druck ausblasen,
da kommt eine schöne Wolke raus. Der Kohlenstaub, kann auch einen Masseschluss verursachen.
Evtl. bei einer Tankstelle, Werkstatt. Mache das nur Draußen

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Falls ich damals keine Rückmeldung gesendet habe, bitte ich um Entschuldigung.
Auf Tachogenerator bzw Schleifkohlen bin ich nicht gekommen, da sich der Motor beim Waschen und auch Schleudern absolut normal bewegt. Ich werde aber morgen mal nach beiden Punkten schauen.
Danke erst mal!
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
soweit ich weiss sind Tachogeneratoren thermisch empfindlich, vllt. hats da auch einen Kabelbruch
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hallo Zusammen,
Ich muss die Messungen meinem Hexenschuss geschuldet auf die nächste Woche verschieben. Ich melde mich dann.
Leidenderweise Fiete
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die ganze Formatierung läuft leider hier wieder aus dem Ruder, Inhalt gelöscht :alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fiete11

Es wird immer gesagt, ein Unglück kommt selten allein.
Die Forumsbelegschaft wünscht dir eine baldige Genesung.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
oweh, der Rücken!
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
So, Hallo, Da bin ich wieder.
Nach Kreuzlahm und Grippe kommt jetzt wieder die Maschine dran. Hatte ja Zeit genug zum Nachsinnen. Es war mir nicht logisch, daß bei Motorproblemen das Programm immer nur bei Buntwäsche vor dem Spülgang stehen bleibt. Ich habe mal die Steuerplatine sorgfältig mit der Lupe auf schlechte Lötstellen hin abgesucht. Ohne Erfolg. Aber mir ist aufgefallen, das sich neben dem Spulenkörper auf beiden Seiten der Platine eine ca 9cm2 große schwarze Staubschicht befand. Vermutlich Abrieb der Schleifkohlen des Motors, die sich durch statische Aufladungen hier abgelagert hatten. Dieser Abrieb kann wohlmöglich zusammen mit feuchter Luft die Elektronik irritieren? Auf jeden Fall habe ich die Platine sorgfältig trocken gereinigt.
Als nächstes den Motor ausgebaut und ausgeblasen :sick: . Die Schleifkohlen hatten noch ca. 18mm. Der Tachogenerator liefert die erwartete Wechselspannung (Ozi). Wackelkontakte gab es keine. Jetzt, wo der Motor schon auf dem Tisch lag, habe ich auch neue Schleifkohlen eingebaut.
Nach dem Zusammenbau lief die Maschine fehlerfrei durch. Diesen Effekt hatte ich ja schon mehrmals, deshalb warte ich jetzt noch einige Waschläufe ab, bevor ich Hurra schreie :-) .
Ich werde aber in einigen Tagen berichten.
Jetzt bleibt mir nur die Frage: wie setzt man den Fehlerspeicher wieder zurück??
 
wombi - ladyplus45

wombi - ladyplus45

Benutzer
Registriert
02.02.2015
Beiträge
6.176
Punkte Reaktionen
462
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Daumen drück!
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Daumen drücken hat geholfen.

6 mal 60 Grad Wäsche ist fehlerfrei durchgelaufen. Hoffentlich bleibt das jetzt lange so!!

Für mich bleibt die Frage : Wie setze ich den Fehlercode wieder zurück?

Euch Allen Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!!
 
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Die ganze Formatierung läuft leider hier wieder aus dem Ruder :alien:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schiffhexler

Schiffhexler

Moderator
Registriert
18.03.2006
Beiträge
17.327
Punkte Reaktionen
3.308
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Moin Fiete11

Wenn die WA läuft, braust du keinen Fehler zurücksetzen.
Sollte eine Fehlermeldung kommen, dann läuft nämlich das Gerät nicht.

Danke für die positive Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Gruß Schiffhexler

********(beer)

Bitte hier bedanken
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Danke für Eure Hilfe!
Und weiterhin viel Erfolg!

Fiete
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Hurra, bin wieder da! :'(

Bis jetzt lief die Maschine fehlerfrei. Aber nur bis gestern. Da war der alte Fehler wieder da. Ich habe alle Stecker an der Hauptplatine abgezogen, Platinenkontakte mit trockenem Tuch abgerieben, Stecker hin und her genoddelt und wieder aufgesteckt. Jetzt läuft sie wieder ohne Mucken. Weis von Euch jemand welcher der Stecker dafür die Ursache sein könnte? Dann könnte ich Stecker und Kabel noch mal tiefergehend untersuchen. Ansonsten muss ich mir wohl diesen Vorgang alle 3 Monate in den Terminkalender schreiben.
Grüsse vom Fiete
 
Chris02

Chris02

Benutzer
Registriert
11.05.2008
Beiträge
3.176
Punkte Reaktionen
221
Wissensstand
Dipl. für Fernsehtechnik
Würde dir dazu raten die Motorrelais auf der Platine nachzulöten. Bei dem Alter kein seltener Fehler.
 
F

Fiete11

Benutzer
Registriert
09.05.2016
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Wissensstand
Bastler mit Reparaturerfahrung
Aktuell sieht es so aus:
Nachdem ab- und anstecken aller Stecker der Steuerplatine lief die Maschine ca. 5 Tage. Dann blieb sie wieder stehen, diesmal aber nicht wie sonst vor dem Spülen, sondern mitten im Waschgang.
Die Relais auf der Platine hatte ich bei einer früheren Aktion schon mal nachgelötet. Jetzt habe ich die gesamte Platine nachgelötet (ausgenommen die SMD-Bauteile <_< ). Jetzt ist sie 5-mal ohne Fehler durchgelaufen. Mal sehen wie das wohl weitergeht?
Danke an Alle für die Tipps.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: AEG Electrolux LAV84810 Bleibt im Waschprozess stehen

Ähnliche Themen

AEG Öko Lavamat Champions Line SL Programm bleibt bei 67 Minuten stehen

AEG HP054323, Modell L74850A Maschine bleibt im Waschgang stehen, Fehlercode EHE kann ausgelesen werden

AEG Lavatherm Trockner dreht kurz an und bleibt dann stehen

AEG Öko Lavamat 74640 Update Programmwahlschalter defekt / fehlerhaftes Verhalten

AEG Protex T71275AC Trommel bleibt im Rechtslauf nach ca 8 Sek stehen

Oben